Dispersionsfarben

Dispersionsfarben

Das Team der Abfallwirtschaft im Landratsamt Neumarkt weist darauf hin, dass Dispersionsfarben keine gefährlichen Stoffe sind. Dispersionsfarben sind kein Sondermüll!

Deshalb können Sie ohne weiteres, wenn sie eingetrocknet oder eingedickt sind, als Restmüll entsorgt werden. Dispersionsfarben lassen sich durch Sand oder Sägemehl eindicken.

 

Eingetrocknete oder eingedickte Dispersionsfarben können somit jederzeit über die Restmülltonne bzw. gebührenpflichtig an der Müllumladestation in der Hans-Dehn-Straße 31 in Neumarkt entsorgt werden.

 

Auch eingetrocknete sonstige Farben und Lacke sind kein Sondermüll und sind folglich ebenfalls über die Restmülltonne zu entsorgen.

 

Flüssige Dispersionsfarben können dagegen wie bisher beim Schadstoffmobil im Rahmen der Problemmüllkleinmengensammlungen abgegeben werden.

Allerdings werden hier nur haushaltsübliche Mengen, das heißt maximal drei Eimer, angenommen.

Entsorgen Sie deshalb nicht mehr benötigte Farben so bald wie möglich und lassen Sie die Farbeimer nicht zu lange im Keller stehen. So vermeiden Sie, dass sich größere Mengen ansammeln und die Entsorgung zum Problemfall wird.

 

Für weitere Fragen steht Ihnen die Abfallberatung unter Tel. 09181/ 470-209 gerne zur Verfügung.

<//font>


Seite Drucken