Agrarfolien (Silo- und Rundballenfolien)

Entsorgung von Agrarfolien (Silo- und Rundballenfolien) im Rahmen der Sperrmüllabfuhr

Im Landkreis Neumarkt i.d.OPf. kann Sperrmüll bis zu viermal jährlich zur Abholung angemeldet werden. Sie benötigen dazu nur eine Sperrmüllanmeldekarte. Diese gibt es bei allen Banken und Sparkassen, bei den Stadt- und Gemeindeverwaltungen, im Landratsamt und auf den Wertstoffhöfen im Landkreis. Die ausgefüllten und frankierten Anmeldekarten schicken Sie zu den Anmeldestichtagen ausgefüllt an das für Sie zuständige Abfuhrunternehmen.
Neben klassischem Sperrmüll wie Möbel, Matratzen, Teppichen werden derzeit auch noch Agrarfolien aus dem landwirtschaftlichen Bereich im Rahmen der Sperrmüllabfuhr mit entsorgt.
Bei den Agrarfolien handelt es sich dem Grunde nach um Gewerbeabfälle, für deren Entsorgung der Abfallerzeuger selbst verantwortlich ist.
Die Entsorgung dieser Abfälle im Rahmen der Sperrmüllabfuhr stellt eine Ausnahme dar.
In anderen Landkreisen sind Silofolien grundsätzlich von der Einsammlung und Entsorgung durch den Landkreis ausgeschlossen.
Vor diesem Hintergrund hat der Landkreis Neumarkt die Menge an Agrarfolien, die zur Sperrmüllabfuhr angemeldet werden können, streng begrenzt.
Bitte beachten Sie, dass für jede Sperrmüllabfuhr maximal 5 Pakete Silofolien angemeldet werden dürfen. Die Ausmaße der gerollten Pakete dürfen dabei 1 m x 0,5 m nicht überschreiten.


Seite Drucken