Detailansicht

Berichte aus der Gemeinderatssitzung vom 11.09.2018
12.09.18 14:58
Alter: 11 Tage


VON: GEMEINDE DEINING


Rubrik: Pressemitteilungen der Gemeinde Pressemitteilungen der Gemeinde

Neuer 2. Bürgermeister ist Peter Meier aus Siegenhofen.



Peter Meier aus Siegenhofen ist neuer 2. Bürgermeister der Gemeinde Deining.

Volksfestbuslinien wurden wieder gut genutzt

Bei insgesamt 42 Fahrten wurden 571 Volksfestbesucher bei den Abendfahrten und 150 Kinder beim Familiennachmittag befördert. Die Fahrten zum Kindernachmittag sind kostenlos. Ansonsten wird für die einfache Fahrt ein Fahrpreis von 2,50 EUR vereinnahmt.

Bürgermeister Alois Scherer verwies auf das im Landkreis einmalige Angebot, das alle Ortsteile im Gemeindegebiet angefahren werden. Besonderer Beliebtheit erfreut sich der Familiennachmittag. Bei den Abendfahrten sind erfahrungsgemäß die Wochenenden besser frequentiert.

Bei der Gemeinde verbleibt für die Volksfestbuslinie ca. ein Betrag von 2.500,00 EUR. Die sichere Beförderung der Fahrgäste zum Volksfest, vor allem der Kinder und Jugendlichen, ist dem Gemeinderat dieser Aufwand wert.

Das Angebot soll dem Grunde nach auch künftig aufrechterhalten bleiben, wobei die Frequentierung in einzelnen Ortsteilen zu beobachten und eine künftige Berücksichtigung in der Fahrplanung zu überdenken seien.

Ein besonderer Dank gilt hier dem Unternehmen Steidl-Reisen für das sichere Befördern.

 



Neuwahl eines 2. Bürgermeisters

 

Nach Information aus der letzten Sitzung über den Rücktritt des 2. Bürgermeisters zum 30.09.2018 wurde nun zur Nachwahl für den Rest der Wahlzeit aufgerufen.

In geheimer Abstimmung wurde das Gemeinderatsmitglied Peter Meier zum 2. Bürgermeister für die restliche Wahlperiode bis zum 30.04.2020 gewählt. Der Vorsitzende gratulierte recht herzlich und hoffe auf eine angenehme Zusammenarbeit zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürger und somit der gesamten Gemeinde Deining.


 

Digitales Klassenzimmer und W-LAN-Versorgung an der Schule


Die Grundschule und Mittelschule Deining sollte im Rahmen des Breitbandprojektes des Freistaates Bayern direkt an das Breitbandnetz angeschlossen werden. Hierzu ist lediglich eine Verbindung zum ca. knapp 100 Meter entfernten KVZ zu erstellen. Die Kosten werden derzeit von der Telekom ermittelt. Sie betragen ca. 5.000,00 EUR.

Das W-LAN-Netz ist momentan nur in Teilbereichen ausgebaut. Dies sollte auf dem gesamten Schulkomplex ergänzt werden. Die Kosten hierfür werden derzeit ermittelt. Es ist von einer Größenordnung von ca. 10.000 – 15.000,00 EUR auszugehen. Auch hierfür werden Fördermittel vom Freistaat gewährt.

Mit der derzeitigen siebten Klasse sollte ein digitales Klassenzimmer eingerichtet werden. Beamer und Dokumentenkamera ist bereits vorhanden. Ein Whiteboard oder Ähnliches sollte ebenfalls installiert werden. Weiter wird ein Klassensatz für Tablet-PC’s das Kernstück des digitalen Klassenzimmers sein. Jeder Schüler sollte ein Tablet erhalten. Eine gewisse Eigenbeteiligung wird mit den Eltern vereinbart. Dieser Modellversuch wird ca. 20.000,00 EUR kosten und wird vom Freistaat mit ca. 60 % gefördert.

Nach Einholung der genauen Kosten wird in der nächsten Sitzung die Auftragsvergabe erfolgen.


 

Ausbau des Freizeitangebotes in Deining; Anschaffung einer Kunststoff-Schlittschuhbahn

Da noch einige Punkte abzuklären sind, wird diese Beschaffung der Kunststoffschlittschuhbahn auf die Ende Oktober stattfindende Klausurtagung vertagt.

 


Gemeindliches Einvernehmen zu Bauanträgen, Bauvoranfragen

Insgesamt konnte für 11 Bauvorhaben in der Gemeinde Deining das gemeindliche Einvernehmen erteilt werden. Weiter wurde eine Bauvoranfrage positiv beschieden. Der Bauboom in der Gemeinde Deining hält nach wie vor an.

 

 

 

 








<- Zurück zu: DEINING.DE

Seite Drucken