Detailansicht

Berichte zur Gemeinderatssitzung vom 07.08.2018
08.08.18 11:26
Alter: 70 Tage


VON: GEMEINDE DEINING


Rubrik: Pressemitteilungen der Gemeinde, aus dem Gemeinderat Pressemitteilungen der Gemeindeaus dem Gemeinderat

In der gestrigen Gemeinderatssitzung wurde u.a. das Ferienprogramm 2018 vorgestellt.


Vorstellung Ferienprogramm

Bürgermeister Alois Scherer konnte auch heuer wieder ein umfangreiches, vielfältiges und interessantes Ferienprogramm vorstellen, das in den Ferien keine Langeweile aufkommen lässt. Die beiden Jugendbeauftragten des Gemeinderats, Peter Hollweck und Peter Meier, haben zusammen mit dem Generationennetzwerker Jochen Hirschmann und der Verwaltungsmitarbeiterin Melanie Moosburger das Programm ausgearbeitet.

Das breit gefächerte Angebot umfasst die schon traditionell bekannten Punkte wie Pizzabacken in Mittersthal, Fußballtraining beim FC Deining, Zelten, Schnupperschießen, Schlauchbootfahren, Tanzkurse verschiedener Art, Orientierungslauf, Blaulichttag der Jugendfeuerwehr, Erste-Hilfe-Kurs, Ferienpassfahrt ins Freizeitland Geiselwind, Kindernachmittag am Juravolksfest, Wildkräuterwanderungen, Besuch des Erlebnisparcours im Hochseilgarten, Malen mit Acrylfarben, Hundetraining zum richtigen Umgang mit Hunden, dem Selbermachen von Gelbwürsteln im Gasthaus Sippl und dem Forschen und Experimentieren an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg – Weiden.

Daneben werden mit der Besichtigung des CINEPLEX-Kinos, Frisuren flechten, Abenteuerwanderung um die ehemalige Burg Rothenfels, Töpfern, Besuch bei der Schäferei Schenk und Fahrt in den Trampolinpark neue Attraktionen angeboten.

Das Ferienprogramm setzt auch auf die Zusammenarbeit mit Regens Wagner, Holnstein, so dass auch Kinder und Jugendliche daran teilnehmen können, die wegen einer Behinderung der Begleitung einer Betreuungsperson bedürfen.

Zur Resonanz des Programms berichtete Bürgermeister Scherer, dass bereits am ersten Buchungstag umfangreiche Reservierungen vorgenommen worden seien, so dass noch in begrenztem Umfang Plätze frei seien, die im Bürgerbüro des Rathauses gebucht werden könnten.

Der Vorsitzende sprach allen Beteiligten, besonders den Vereinen, Gruppierungen, Unternehmen und Privatpersonen für ihr ehrenamtliches Engagement ein herzliches Vergelt’s Gott aus.

Zugleich erinnerte der Vorsitzende an die gemeindliche Volksfestbuslinie, die am Kindernachmittag beim Volksfest im Rahmen des Ferienprogramms kostenlos genutzt werden kann. Zudem fährt die Volksfestbuslinie von allen Ortsteilen täglich (außer an den beiden Sonntagen) abends zum JURA-Volksfest nach Neumarkt.

 

 

Breitbandausbau; Auftragsvergabe im Verfahren „Deining 3“

Bürgermeister Scherer erinnerte an das bisherige Verfahren:

In der vorangegangenen Markterkundung hatte kein Anbieter einen eigenwirtschaftlichen Ausbau angeboten, so dass in der Sitzung vom 27.02.2018 die Einleitung des Auswahlverfahrens beschlossen wurde.

Folgende Orte werden erschlossen:

Straußmühle, Labermühlstr. 20/22, Labermühle einschl. Bahnhofstr. 60, Sippelmühle/Sternberg, Waltershof, Friedhofstr. 57 (Mittersthal), Körndlhof, Sallmannsdorf, Lengenbach, Kreismühle

Insgesamt würden hier noch 34 Anwesen erschlossen werden.

Aktueller Verfahrensstand

Das mit umfangreichen Verfahrensschritten ausgestaltete Förderverfahren wurde in Deining nun soweit durchlaufen, dass eine Beschlussfassung zur Auftragsvergabe und zum Abschluss eines Kooperationsvertrages erfolgen kann.

Angebotswertung

Im Auswahlverfahren war lediglich ein Angebot eingegangen: Telekom Deutschland GmbH. Die Gesamtkosten der Wirtschaftlichkeitslücke betragen 745.206 €. Die Förderung beträgt 567.052 €. Somit verbleibt ein Eigenanteil von 178.154 €. Die Telekom hat insgesamt aufgrund der außergewöhnlichen Baukonjunktur 48 Monate Zeit, die Maßnahme umzusetzen.


 

Dienstbarkeitsbestellung für Trafostation „Deining 10“

Durch die zwischenzeitlich kurz vor Abschluss stehende Erschließung des BA 16 muss mit dem Bayernwerk als Grundversorger der Standort für die neue Trafostation „Deining 10“ und die Verlegung der Anbindungsleitungen die Bestellung entsprechende beschränkt persönliche Dienstbarkeiten gesichert werden.

 

 

Durchführung von Landschaftspflegemaßnahmen

Seit weit über fünfzehn Jahren wickelt der Landschaftspflegeverband viele Maßnahmen im gesamten Landkreis ab. In Deining sorgen viele naturnahe Flächen im Tal der Weißen Laber und deren Seitentälern sowie die im Rahmen des „Arten- und Biotopschutzprogramms im Tal der Weißen Laber – kurz ABSP“ gepflegten Flächen für einen erhöhten Pflegebedarf. Es müssen viele Trockenrasenstandorte entbuscht und Feuchtflächen gemäht werden.

Der Beitrag, den die Gemeinde zu leisten hat, beträgt aktuell 4.555 € im Jahr (bemessen nach Einwohnerzahl und Gemeindefläche).

Auch im Herbst bzw. Winter 2018/2019 hat der Verband für den Bereich Deining mit seinen hochwertigen naturnahen Flächen verschiedene Pflegemaßnahmen eingeplant, die der Vorsitzende dem Gemeinderat nun im Einzelnen vorstellte.

Im Bereich der privaten Grundstücke werden auch finanzielle Eigenbeteiligungen der Grundstückseigentümer erhoben.

Geplant sind diverse Feuchtflächen zu mähen. Hier wird eine neue Fläche im Espan hinzukommen. Mit den jeweiligen Eigentümern sind die Maßnahmen abgestimmt. Die Gemeinde gibt auch für ihre Flächen die Zustimmung. Somit steht einer Pflege der wichtigen, naturnahen Flächen in den Tal-Auen nichts mehr im Wege.

 

Information über Rücktritt des 2. Bürgermeisters

Der jetzige zweite Bürgermeister Michael Feichtmeier, zuletzt gewählt am 13.05.2014, hatte seinen Rücktritt schriftlich gegenüber der Gemeindeverwaltung aus beruflichen Gründen erklärt. Aus diesem Grund ist für den Rest der Wahlperiode eine Nachwahl innerhalb von drei Monaten durchzuführen. Die Entlassung aus dem Ehrenbeamtenverhältnis wird zum gewünschten Beendigungstermin (30.09.2018) ausgesprochen.

Der Gemeinderat nahm das Rücktrittsgesuch zur Kenntnis und wurde aufgefordert zur nächsten Sitzung Vorschläge zur Nachwahl zu unterbreiten.

 

 

Gemeindliches Einvernehmen zu Bauanträgen, Bauvoranfragen

Insgesamt konnte für 11 Bauvorhaben in der Gemeinde Deining das gemeindliche Einvernehmen erteilt werden. Weiter wurde eine Bauvoranfrage positiv beschieden. Der Bauboom in der Gemeinde Deining hält nach wie vor an.

 

 

 

 

 








<- Zurück zu: DEINING.DE

Seite Drucken