Detailansicht

Übergabe eines Förderbescheides für die KITA St. Josef
29.01.18 13:43
Alter: 201 Tage


VON: GEMEINDE DEINING


Rubrik: Pressemitteilungen der Gemeinde Pressemitteilungen der Gemeinde

Finanz- und Heimatstaatssekretär Albert Füracker besuchte die KITA St. Josef in Deining.



Finanz- und Heimatsstaatssekretär Albert Füracker machte sich gemeinsam mit Landrat Willibald Gailler, Architekt Theo Nutz sowie den beiden Vorsitzenden des St. Josefsvereins Bürgermeister Alois Scherer und seinem Stellvertreter Johann Schrafl und KITA-Leitung Kerstin Simantke ein Bild vor Ort von der Baustelle.

Bis vor kurzem hatte der sechsgruppige Kindergarten St. Josef in Deining zusätzlich zwei Krippengruppen. Diese wurden bereits vor sieben Jahren eingerichtet. Aufgrund der positiven Gemeindeentwicklung sind diese zu klein geworden. Nun haben sich der Vorstand des St. Josefsvereins und das Gemeinderatsgremium entschlossen, eine weitere Krippengruppe zu errichten. Nach Abschluss hat die Kindertagesstätte in Deining dann insgesamt 188 Plätze.

Eine bestehende Kindergartengruppe neben der eigentlichen Krippe wird zukünftig im Neubau untergebracht. Die dritte Krippengruppe wird in die bisherige orange Kindergartengruppe und in den Bewegungsraum neu errichtet. In einem Anbau zwischen dem bisherigen Kindergarten und dem NORMA-Markt wurden nun gemeinsam mit der NORMA-Markt-Erweiterung eine Kindergartengruppe und zwei neue Bewegungsräume geschaffen. Zudem wird die Verwaltung ebenfalls im Neubau untergebracht. Hierdurch entsteht im bisherigen Sozialtrakt mehr Platz für die mittlerweile 23 pädagogischen Fachkräfte und für eine große Küche.

Weiter wird im Laufe des Sommers der bisherige Garten um eine weitere Fläche in Größe von 1.000 m² neu gestaltet. Hierzu laufen derzeit die Planungen.

Gesamt werden hier vom St. Josefsverein mit der Gemeinde ca. 2 Mio. EUR investiert. Der Freistaat Bayern fördert die Maßnahme im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs mit rund 600.000 Euro. Gemeinsam mit dem Zusatzprogramm des Bundes für Krippenausbau erhält die Gemeinde rund 800.000,00 EUR Förderung.

Die Bauarbeiten für den Neubau sind fast abgeschlossen. Der Umzug erfolgt in den Faschingsferien. Danach werden der Sozialtrakt und der Krippenbereich umgebaut. Diese Arbeiten werden im Laufe des Aprils abgeschlossen. Danach beginnen die Arbeiten im ca. 2.000 m² großen Außengelände der KITA.

Die Planungen und die Bauleitung vor Ort hat das Architekturbüro Theo Nutz aus Neumarkt i.d.OPf. inne. Größtenteils konnten Firmen aus der Region mit den Bauarbeiten betraut werden.

Finanz- und Heimatstaatssekretär Albert Füracker und Landrat Willibald Gailler machten sich gemeinsam mit dem Planer Theo Nutz und den beiden Vorsitzenden des St. Josefsvereins Bürgermeister Alois Scherer und seinem Stellvertreter Johann Schrafl ein Bild vor Ort über den Fortgang der Arbeiten. „Es ist immer erfreulich, wenn Kindergärten und Krippen im ländlichen Raum wachsen. Zum einen ist ein klares Zeichen für eine gesunde Gemeinde und zum anderen verschönern kleine Kinder jedes Ortsbild“; freute sich Staatssekretär Füracker.

Nach dieser Maßnahme ist die Kindertagesstätte in Deining für die Zukunft für die Kleinsten der Gemeinde mehr als gut gerüstet.








<- Zurück zu: DEINING.DE

Seite Drucken